Sie sind hier

Medienrundschau

Mittwoch, 6. März 2019
Die überparteiliche Kampagne «Helvetia ruft» will im Wahljahr 2019 mehr Frauen in die Politik bringen. Über 440 haben sich schon auf der Plattform registriert. Was vereint sie? Mehr dazu sehen Sie hier.
Dienstag, 26. Februar 2019
«Bern muss weiblicher werden» fordert die überparteiliche Bewegung "Helvetia ruft". Sie unterstützt Frauen, die für die Parlamentswahlen kandidieren wollen. Über hundert von ihnen sind «Neu-Politikerinnen» – sie waren zuvor noch nie in einer Partei. Zwei stellen sich vor. Mehr dazu sehen Sie hier.
Montag, 18. Februar 2019
Frauen und Männer verhalten sich politisch unterschiedlich. Die Schweiz ist keine Ausnahme. Bei den Wahlen 2015 wählten deutlich mehr Frauen die Grünen und die Sozial­demokraten als Männer. Derweil ist die Mehrzahl der SVP-Wähler männlich; bei den bürgerlichen Mitte­parteien war der Geschlechter­unterschied bislang geringfügig. Hier gehts zum gesamten Beitrag.
Eine überparteiliche Initiative zur Förderung der Frauen in der Politik wurde letzten Herbst von Operation Libero und Alliance F lanciert. «Helvetia ruft» versucht das, was in Brandenburg per Gesetz erreicht wurde, mit sanftem Druck zu erreichen: Eine 50-50 Vertretung von Frauen und Männern in der Politik. Hier gehts zum gesamten Beitrag.
Mittwoch, 26. Dezember 2018
Mit der Kampagne «Helvetia ruft!» will die Organisation deshalb mehr Frauen dazu motivieren, in die Politik einzusteigen. Und jene, die sich bereits engagieren, sollen besser unterstützt werden. Das Ziel für die nationalen Parlamentswahlen ist klar: Der Frauenanteil im Parlament soll massiv gesteigert werden. Ob dies gelingt, wird sich am 20. Oktober 2019 zeigen. Hier gehts zum gesamten Beitrag.

Seiten

Medienanfragen

Kontakt

Helvetia_Ruft_Kontakt

 

Deine Angaben:
Bist du sicher? Falls du "Nein" wählst, wirst du nicht erfahren, ob diese Kampagne erfolgreich war, oder ob wir uns noch stärker engagieren müssen, um zu gewinnen. Falls du "Ja" wählst, werden wir dich über diese und unsere anderen dringenden Kampagnen informieren. Du kannst dich jederzeit abmelden.